Berufsberatung mit physikalischem Hintergrund

Ein informativer Nachmittag bei der Bundeswehr

Auch in diesem Schuljahr nahmen Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe freiwillig am jährlich angebotenen Berufsorientierungsprojekt bei der Bundeswehr in Neuburg teil.

Nach einem sehr herzlichen Empfang durch den Hauptmann Schneider durften wir in der Kantine der Bundeswehr zu Mittag essen, bevor wir an einer theoretischen Einführung in die Ausbildungsrichtung „Luftwaffe“ teilnahmen. Die Geschichte des Eurofighters, der Auftrag und die Aufgaben der Bundeswehr sowie die vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten stießen auf großes Interesse. Auf dem Weg zum Tower fuhren wir an den Sheltern vorbei, in denen das physikalische Meisterwerk „Eurofighter“ beherbergt wird. Auch an dieser Station erhielten unsere Jugendlichen zahlreiche Informationen zur Luftraumüberwachung und zur Steuerung der Flugzeuge bei der Landung bei schlechter Sicht. Wie erwartet kamen auch dieses Mal der Eurofighter und die in ihm „verkörperte“ Physik nicht zu kurz: Die Triebwerke, die Aerodynamik, die Leistung, die Geschwindigkeit und viele weitere physikalische Merkmale wurden erklärt. Das Highlight war das ungeplante Ende: Genau um 15.05 Uhr starteten zunächst zwei Eurofighter und um 15. 11 Uhr weitere zwei. Dieses Szenario hat nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler, sondern auch uns sehr beeindruckt. Ein sehr lehrreicher und informativer Nachmittag, der viel zu schnell zu Ende war

M. Sonntag und J. Liepold

BW 2019 HomepJPG