Die Sonne schickt uns keine Rechnung Der Ickstatt Solarcup

Mit der nachhaltigen Umsetzung der Energiewende, womit auch eine grundlegende Änderung der Energieerzeugung einhergeht, beschäftigten sich einen Nachmittag lang, freiwillig teilnehmende Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe.

Dass im Mittelpunkt dieses Projekts das Augenmerk auf der klimafreundlichen Energieerzeugung liegt und dass die Nutzung dieser auch in Bezug auf die nachhaltige Mobilität dringend erforderlich ist, erwähnte unser Konrektor Herr Hoyer bereits bei der Begrüßung der Jugendlichen.
Unter der Leitung von Herrn Dr. Helmut Muthig vom Energie- und Solarverein Pfaffenhofen starteten wir zunächst mit einer theoretischen Einführung. Dabei wurde auf Methoden zur Gewinnung und Speicherung der „Sonnenenergieernte“ eingegangen. Die Vorteile der Energiegewinnung durch Sonneneinstrahlung wurden im Hinblick auf den enormen positiven Beitrag zum Klimaschutz (Vermeidung des Treibhausgases CO2) erarbeitet und im Anschluss daran, die wachsende Bedeutung des klimafreundlichen „elektrischen Fahrens“ besprochen.

Dem Bauen eines Solarrennwagens und dem anstehenden „Ickstatt Solarcup“ fieberten unsere Neuntklässler bereits Tage vor dem Projekt entgegen. Nun war es soweit: Eifrig wurde in Zweierteams das Solarmodellfahrzeug, bestückt mit einem Photovoltaikmodul, welches seine Antriebsenergie direkt aus der Sonnenstrahlung bezieht, zusammengestellt, die „geradlinige Fahrweise“ des „Rennwagens“ permanent getestet, auf die ausreichende Stromversorgung geachtet und noch schnell vor dem Wettbewerb künstlerisch designt.
Die praxisnahe und vertiefte Projektarbeit unserer motivierten Schülerinnen und Schüler, die den Projektauftrag nicht nur erfüllt, sondern nahezu „ausgelebt“ hatten, warf auch viele Fragen auf, die zum Nachdenken anregten und zum nachhaltigen Handeln motivieren.
Ein halbes Jahr lang haben sich unserer Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 7 bis 9 mit unterschiedlichen Themen, zugeschnitten auf ihre Erfahrungen und Interessen zum Klimaschutz, beschäftigt und das Projekt „Meine, deine, unsere Verantwortung für den Klimaschutz unseres Planeten“ durch Ideen zur Umsetzung und Durchführung ermöglicht und bereichert. Für die fachliche Unterstützung, Beratung und Durchführung seitens unserer Kooperationspartner möchten wir uns an dieser Stelle, auch im Namen unserer Projektteilnehmer, noch einmal ganz herzlich bei dem Energie- und Solarverein Pfaffenhofen und der Technischen Hochschule Ingolstadt bedanken.

M. Sonntag und J. Liepold

Die-Sonne-schickt-uns-keine-Rechnung2-Homep
Die-Sonne-schickt-uns-lkeine-Rechnung-1-HomepKopie
Die-Sonne-schickt-uns-keine-Rechnung-Homep-9
Die-Sonne-schickt-uns-keine-Rechnung-Homep-8
Die-Sonne-schickt-uns-keine-Rechnung-6-Homep
Die-Sonne-schickt-uns-keine-Rechnung-5-Homep
Die-Sonne-schickt-uns-keine-Rechnung-4-Homep
Die-Sonne-schickt-uns-keine-Rechnung-3-Homep
Die-Sonne-schickt-uns-keine-Rechhnung-7-Homep