Berufsorientierung an der Ickstatt in Zeiten von Corona

Ziele konsequent verfolgen ist immer besser als Ziele aufschieben oder ganz aufgeben!


Nachdem ein geordneter Schulbetrieb soweit wie möglich durchführbar ist, warum nicht auch an unserer bewährten Praktikumswoche für die 9. Klassen festhalten?
Obwohl die großen Ausbildungsbetriebe die Praktika abgesagt haben, konnten immerhin 58 Schülerinnen und Schüler bei einer Vielzahl kleinerer Betrieb ihre Praktika antreten und so, trotz Corona, in die Arbeitswelt hineinschnuppern. Vielen Dank an dieser Stelle allen Praktikumsbetrieben, für die Zeit, das Vertrauen und auch den Mut, unseren jungen Menschen bei sich eine Chance zu geben!
Die anderen 44 Schüler konnten in dieser Woche jeden Tag in der Schule „Berufsorientierung Kompakt“, durchgeführt von der Fachschaft Wirtschaft, erleben! Vorstellungsgespräche analysieren und üben, Eignungstests bewältigen, Fähigkeiten und Interessen durchleuchten, Wunschberufe und andere Berufe digital erleben, Berufswünsche darstellen und reflektieren, Bewerbungen schreiben… Viele tolle Ergebnisse konnten so während der Woche am Computer oder den Tablets ausgearbeitet und präsentiert werden.
Die Woche stand somit bei allen unter dem Motto: Gib alles und verfolge dein Ziel! Erfahrungen sammeln geht auch in Zeiten von Corona.

Ulrike Süß-Frey (Verantwortliche für die Berufsorientierung)

IMG-20201115-WA0006klein
IMG-20201115-WA0008klein
IMG-20201115-WA0011klein