Am Donnerstag, dem 14.12.17, führten die Klassen 7c und 7e eine Exkursion in das Deutsche Museum nach München durch. Wir wollten uns an diesem Projekttag mit dem Thema Nanotechnologie beschäftigen. Heute in aller Munde und schon vielseitig in der Anwendung, wussten doch die meisten Schüler noch nichts mit diesem zukunftsträchtigen Thema anzufangen.

Im Deutschen Museum wird dies auf anschauliche Weise interessant und praxisbezogen erklärt. Wir informierten uns über kleinste Teilchen wie die Moleküle der DNA, schauten uns den Lotuseffekt an und erkundeten die Funktion von Modellen.

Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz und am Ende hatte jeder noch Zeit für weitere interessante Einblicke, die es im Museum zu entdecken gab.

Frau Brokbals, Frau Bär

 

Das Projekt „Physik im Advent-Experimente mit Kerzen“ fand auch in diesem Schuljahr für alle experimentierfreudigen Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgangsstufe am Mittwoch, den 20. 12. 2017, noch vor Unterrichtsbeginn und für die OGS Kinder am Donnerstagnachmittag, den 21. 12. 2017, statt.

In diesem Schuljahr, anders als in den vorangegangenen, wurden drei von fünf Experimenten von zwei Minttutoren, Lukas und Felix aus der Klasse 8b, durchgeführt. Nach dem Motto: „Schüler experimentieren für und mit Schülern“ brachten sie Kinderaugen zum Leuchten und schafften es, ihre wissbegierigen, jüngeren Mitschüler zum Staunen zu bringen.

M. Sonntag

 

Am Dienstag, 19. Dezember, um 18.00 Uhr tritt der Bläserchor der Ickstatt am Christkindlmarkt Ingolstadt auf dem Nikolausplatz (Bühne vor dem Stadttheater) auf.

Alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Erziehungsberechtigte, Freunde, Lehrkräfte und Angestellte sowie Ehemalige (Schüler und Kollegen) sind herzlich eingeladen!

 

Am 28. November ging’s – wie jedes Jahr – mit einer unserer 10. Klassen nach München. Im Rahmen des Programms „Lernort Staatsregierung“ durfte sich die 10 c im Wirtschaftsministerium über dessen Aufgaben informieren. Vor allem die Zukunft der Arbeit stand im Mittelpunkt verschiedener Vorträge, die mit einem üppigen Frühstücksbüffet und einem schmackhaften Mittagessen in der Kantine versüßt wurden.

Zum Abschluss des Tages wurden wir in die Staatskanzlei eingeladen, wobei es bei dem diesjährigen Besuch nicht viel zu sehen gab, da das gesamte Kabinett zu seiner wöchentlichen Sitzung vor Ort war. Dennoch war es interessant, das ein oder andere Gesicht aus der Politik live vorbeihuschen sehen zu können.

Insgesamt ein gelungener Tag.

ZA/SF

 

Ein Projekt in Kooperation mit der Audi Ingolstadt

„Der menschliche Schöpfergeist kann verschiedene Erfindungen machen (...),
doch nie wird ihm eine gelingen,
die schöner, ökonomischer und geradliniger wäre, als die der Natur,
denn in ihren Erfindungen fehlt nichts, und nichts ist zu viel.“
Leonardo da Vinci

Das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler an naturwissenschaftlichen Projekten zeigt sich durch deren freiwillige Teilnahme nach dem Unterricht. So beteiligen sich an zwei verschiedenen Nachmittagen Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 und 6, sowie einige Minttutoren am Projekt „Bionik-Lernen von der Natur“.

Begeistert von der Entwicklung der Autos, der ständigen Verbesserung der Karosserien, der Motoren und der Fahrzeugreifen, bei denen die Ingenieure dem Vorbild der Natur gefolgt sind, wurden viele Fragen gestellt. Besonders kreativ zeigten sich unsere jungen Forscher beim designen eines Modellautos. Beeindruckt hat uns alle die Konstruktion des sechsbeinigen Laufroboters „Lauron“, die sich an dem biologischen Vorbild der Stabheuschrecke orientiert, die Entwicklung des Klettverschlusses, inspiriert durch die Lotusblume, aber auch die perfekte sechseckige Struktur von Bienenwaben, nach denen die wohl bekannteste Erfindung gestaltet wurde, nämlich die Schontrommel der Waschmaschine, um hier nur einige Beispiele zu erwähnen.

Die Neugier unserer Schülerinnen und Schüler am neu entdeckten Interessensgebiet „Bionik“, das Entdecken der Vorteile, die uns die Natur in der Technik bietet und die vielen Fragen auf die noch schnell eine Antwort folgen musste, ließ uns fast die Zeit vergessen...

M. Sonntag und J. Liepold

 

Das Thema Verkehrserziehung ist an unserer Schule ein wesentlicher Bestandteil und eine selbstverständliche Begleiterscheinung aller unterrichtlicher und außerunterrichtlicher Aktivitäten. Deshalb legen wir großen Wert auf fächerverbindendes Lernen und projektorientiertes Arbeiten.

So zeichnete in diesem Schuljahr der Wettbewerb „Natürlich mit Helm“ die besten Schülerinnen und Schüler aller 5. Klassen aus, die sich nach Unterrichtsschluss, freiwillig am letzten Schultag vor den Herbstferien, einem schriftlichen Wettbewerb unterzogen haben. Die Fragen wurden von einem, eigens dafür gebildeten Team aus Schülerinnen und Schülern der 10. Jahrgangsstufe, erarbeitet. Die Preise für die Gewinner: 10 Fahrradhelme und viele Sicherheitsartikel wurden von der „Aktion Kinder-Unfallhilfe“ gespendet. An dieser Stelle, vielen herzlichen Dank dafür!

M. Sonntag

 

 

Die Sensibilisierung unserer Schülerinnen und Schüler für das Thema „Umweltschutz“ findet nicht nur im Unterricht statt, sondern wird in zahlreichen Projekten vorangetrieben. Auf diese Weise lernen auch unsere Jüngsten, dass die Umwelt ein Gut ist, welches es zu schützen gilt. Das Radfahren ist somit ein Beitrag, den Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz leisten können. Eine Umfrage an unserer Schule ergab, dass unsere Schülerinnen und Schüler
durch die Teilnahme an der Aktion „Stadtradeln 2017“ nicht nur einen Beitrag für unsere Umwelt leisten möchten, sondern auch darauf hinweisen, dass mehr Radwege in unserer Stadt zu mehr Sicherheit für unsere Kinder führen würden.

Von der Stadt Ingolstadt bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde.

M. Sonntag

 

Seit diesem Schuljahr haben unsere Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, im Rahmen der Berufsorientierung freiwillig an einem Schnuppernachmittag bei der Bereitschaftspolizei in Eichstätt teilzunehmen.

So fuhren wir am 26. Oktober mit insgesamt 41 Interessierten gleich nach dem Unterricht nach Eichstätt, um in nur drei Stunden so viel wie möglich über die Ausbildung, den vielseitigen Beruf und die Aufgaben eines Polizeibeamten zu erfahren.

Die Veranstaltung war kostenlos, weil der Elternbeirat die Kosten für den Bus übernommen hat. An dieser Stelle vielen Dank!

J. Liepold und M. Sonntag

 

Seite 6 von 13

nachmittag18

sprechstunden18

Schulkleidung mod 01

Kontaktdaten

Freiherr-von-Ickstatt-Realschule
Staatliche Realschule Ingolstadt I
Von-der-Tann-Straße 1
85049 Ingolstadt

Telefon     
0841-305 404-00
Fax 0841-305 404-99
E-Mail verwaltung@
irs.ingolstadt.de

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo - Fr       7.30 - 13.30 Uhr

Telefonisch ist die Schule ab 7.00 Uhr erreichbar.


Unsere Homepage wird vom Freundeskreis der Ickstatt-Realschule unterstützt.

LWM Logo


logo brn2

Go to top