Wir kooperieren mit der FOSBOS Ingolstadt

fos bos

Schnuppertag an der FOS Ingolstadt (Juli 2022)

Einen praxisorientierten Unterrichtstag erlebten 30 Schüler*innen unserer Schule am jährlich von der FOS Ingolstadt organisierten Schnuppertag. Anders als in den Jahren davor bekamen alle Schülergruppen einen Einblick in die fachspezifische Ausbildung in den Fächern Wirtschaft (Planspiel), Technik (Würfel löten) und Sozialwesen (Fallbeispiele) und durften an einem Workshop im Fach Biologie die DNA eines Bananenstücks freilegen. Während der  Hausführung empfing uns Studiendirektorin, Frau Maria Heller, herzlich und beantwortete noch offene Fragen.

Ein sehr informativer Vormittag, an welchem es den Lehrer*innen der FOS/BOS Ingolstadt, unter der Leitung von Frau Evelyn Wiese, gelang, unsere Schüler*innen von der Fachoberschule Ingolstadt als eine praxisorientierte Alternative zum Gymnasium zu überzeugen.

                                                                                                             M. Sonntag und J. Liepold

 

FOS-3
FOS-4
FOS-1
FOS-2

 

Kooperationsstunden mit der FOS Ingolstadt in zwei MINT – Fächern

Obwohl die letzten zwei Schuljahre von Distanz- und Wechselunterricht geprägt waren und unsere Schülerinnen und Schüler in diesem Schuljahr viel Unterrichtsstoff nachholen mussten, konnten zusätzlich zu den durchgeführten Gemeinschaftsprojekten mit der FOS Ingolstadt, in den Fächern Mathematik und Physik Kooperationsstunden angeboten werden: So fanden am 23.11.2022 der „etwas andere Mathematikunterricht zu exponentiellem Wachstum“ in der Klasse 10c und am 06. 07. 2022 der „astronomische Physikunterricht“ in der Klasse 9a statt. Die Schüler*innen konnten Einblicke in die „Unterrichtsgestaltung“ und in die „Unterrichtsweise“ an der FOS bekommen und die beiden Lehrkräfte Frau Dengler und Herrn Köth (von der FOS/BOS Ingolstadt) mit ihren Fragen löchern.

Allen beteiligten Lehrkräften gilt unser Dank für die Mitgestaltung und für die Durchführung der Kooperationsstunden.

                                                                                                                                                                                                                                                                        M. Sonntag und J. Liepold

1-FOS-202122-
4-FOS-202122
3-FOS-202122
2-FOS-202122

Kooperieren, lernen und gesellschaftliches Engagement fördern

Fest im Terminplan der Freiherr–von–Ickstatt–Realschule implementiert sind die Kooperationen unserer Schule mit verschiedenen Institutionen, darunter auch die seit Jahren bestehende Kooperation mit der FOSBOS Ingolstadt. Dabei spielt auch die im MINT-Lehrplan unserer Schule „verankerte“ Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung der Jugendlichen eine wesentliche Rolle, die sich unter anderem auch am Beispiel des Gemeinschaftsprojekts „Bau einer Nisthilfe“ zeigt. In diesem mehrstündigen Projekt planen (rechnen, messen) und bauen (bohren, schleifen) die Schüler*innen unserer Schule Nisthilfen, die dann in den heimischen Gärten angebracht werden können oder in unserem Schulhaus (in einer Glasvitrine) zu unterrichtlichen Zwecken ausgestellt werden.
Nachdem in diesem Jahr die Landesgartenschau in Ingolstadt unter dem Motto „Inspiration Natur“ stattfindet und der Bund Naturschutz Ingolstadt dort mit einem festen Standort vertreten ist, beschlossen wir, die Nisthilfen an den Bund Naturschutz zu spenden. Mit Frau Helene Theobald vom Bund Naturschutz vereinbarten wir zunächst einen „Liefertermin“.
Gleich in der ersten Sommerferienwoche restaurierten und füllten wir die Nisthilfen mit „verloren gegangenen“ Schilf- und Bambusröhren, Zweigen mit geraden Schnittkanten und Tannenzapfen nach und transportierten diese „termingerecht“ zur Landesgartenschau direkt zum Stand des Bund Naturschutzes, wo wir „unsere Spende“ übergaben, damit diese den Besuchern gegen eine freiwillige Spende, die dem Verein zugutekommen soll, angeboten werden können.

                                                                                                                    M. Sonntag und J. Liepold

Bund-Naturschutz-1
Bund-Naturschutz-2HP

 

Der etwas andere Unterricht: Kooperationsstunden

Die Kooperation unserer Schule mit der FOSBOS Ingolstadt setzt auch in diesem Schuljahr mehrere Schwerpunkte der Zusammenarbeit zwischen den Lehrern beider Schularten. Einer davon sind die Unterrichtsstunden, die die Kolleginnen und Kollegen der FOSBOS Ingolstadt in verschiedenen Fächern für unsere Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe anbieten. Bislang fanden Schnupperstunden in den Fächern Mathematik, „bili“ Geschichte und IBS statt. In diesem Schuljahr profitierten unsere Jugendlichen von einem um die Fächer Physik und Deutsch erweiterten Angebot:
„Der Milikanversuch“ (Fach Physik, 9 e)
„Das Gauss Verfahren“ (Fach Mathematik, 9 b)
„Charakterisierung von literarischen Figuren anhand eines Textes“ (Deutsch, 9 e)
„Gründe des Imperialismus am Ende des 19. Jahrhunderts“ (bili Geschichte, 9 d)
„Führungsstil im Unternehmen im Vergleich“ (bili Wirtschaft, 10 c)
„Kurzgeschichte: Charakterisierung der Hauptpersonen“ (Deutsch, 9c).
Anders als in den Jahren davor, erfolgte in diesem Schuljahr das Ausfüllen der Feedbackbögen online, nachdem die Lehrkräften der FOSBOS Ingolstadt den Link dazu unseren Schülerinnen und Schüler mitgeteilt hatten. Allen Kolleginnen und Kollegen der FOSBOS und nicht zuletzt unseren Kolleginnen und Kollegen unserer Schule danken wir für die Mitwirkung, Gestaltung und Durchführung der Unterrichtsstunden.

                                                                                                     M. Sonntag und J. Liepold

Kooperationsstunde-Physik-Homep
Kooperationsstunde-Mathe-Homep
Kooperationsstunde-Deutsch-Homep

 

Bau einer Nisthilfe- ein Gemeinschaftsprojekt mit der FOSBOS Ingolstadt

Die Kooperation unserer Schule mit der FOSBOS Ingolstadt setzt nicht nur Schwerpunkte der Zusammenarbeit zwischen den Lehrern beider Schularten, sondern erstreckt sich auch über eine fächerübergreifende Projektarbeit. Den Lehrern beider Schularten bietet sich hier die gewiss nicht leichte, aber lohnende Aufgabe, den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihre innovativen Ideen und ihren Experimentierenthusiasmus im Profilfach Werken „auszuleben“. In diesem Zusammenhang fand am letzten Schultag vor den Osterferien gleich nach dem Unterricht das Pilotprojekt „Bau einer Nisthilfe“ statt. Nach einer sehr interessanten und informativen Einführung von Frau Anita Rott (Biologielehrkraft an der FOSBOS Ingolstadt) bezüglich der Aufgaben, dem Lebensraum und dem Erhalt der Vielfalt der artenreichsten Klasse der Tiere, nämlich der Insekten, übernahm Herr Erwin Tattenberger (Schreinermeister und Werkstattausbilder) den praktischen Teil des Nachmittages. Er wies in die Sicherheitsrichtlinien im Umgang mit den Werkzeugen (Handsäge, Feinsäge, Stemmeisen etc.) ein, führte die einzelnen Arbeitsschritte genau vor und war Unterstützer und Ansprechpartner in allen Schülerfragen. Nach fünf Stunden intensiver Arbeit konnte jeder unserer Schüler seine selbst gebaute Nisthilfe mit nach Hause nehmen. Das Projekt gab den Schülern einen ersten Einblick in die fachpraktische Ausbildung an der FOS der Ausbildungsrichtung Technik, schulte aber auch den Teamgeist, die Kreativität und das Durchhaltevermögen der Jugendlichen.  Ein gelungener Nachmittag, der leider viel zu schnell vorbei ging!

M.Sonntag und J. Liepold

Nisthilfe-7-Homep
Nisthilfe-6-Homep
Nisthilfe-5-Homep
Nisthilfe-4-Homep
Nisthilfe-3-Homep
Nisthilfe-1-Homep
Nisthilfe-2-Homep