Unser Tanztheaterprojekt "J(T)ugend"

Unter dem Spielzeitmotto „Wie wollen wir leben“ wurde unser Stück „J(T)ugend“ nun erneut im KLEINEN HAUS des Ingolstädter Stadttheaters erfolgreich aufgeführt.

Im Anschluss fand eine rege Diskussion zu eben diesem Thema statt. Auf teilweise sehr hohem philosophischem Niveau wurden Gedanken zu dem Stellenwert von Tugenden und Werten in der heutigen Gesellschaft ausgetauscht.

WW T 01

Neben den Mitgliedern der Tanztheatergruppe mit Sabine Schäffer-Leurpendeur, waren auch unsere Schulleiterin Frau Mödl, Mitglieder unserer SMV (Alida Kravanja, Aycan Salman) und jeweils ein Vertreter der Wirtschaft (Frau Peters, Gebrüder Peters) sowie der Theologie und Philosophie anwesend.

Anstoß gaben Interviews, die Sinan Karakaya und Ömer Kuzucu (Mitglieder der Tanztheatergruppe) in der Fußgängerzone zum Thema „Wertvoll oder wertlos? Welche Bedeutung haben Werte und Tugenden in unserer Zeit“ geführt haben. Es entstand eine spannende Diskussion, wo auch unsere Schauspieler/innen ihre Ansichten deutlich machen konnten. Jan Gebauer (Schauspieler am Theater Ingolstadt) moderierte diesen Abend und schaffte es all die unterschiedlichen Ausgangspunkte zu Wort kommen zu lassen.

An diesem Abend wurde ein Trailer unseres Stückes aufgenommen:

{avsplayer videoid=2 playerid=1}

 

Berichte und Fotos von der ersten Aufführung des Tanztheaterprojekts J(T)ugend gibt es hier.

Steffanie Bretting