One Dollar Glasses

Mehr als 150 Millionen Menschen auf der Welt bräuchten eine Brille, können sich aber keine leisten. Kinder können nicht lernen, Eltern können nicht arbeiten und für ihre Familien sorgen. Martin Aufmuth ist der Erfinder der Ein-Dollar-Brille für Entwicklungsländer. Der ehemalige Realschullehrer für Mathematik und Physik aus Erlangen hat in langer Tüftelarbeit eine Biegemaschine und einen transportablen Baukasten für die Ein-Dollar-Brille entwickelt.

Am 23. Juni 2017 wurde Martin Aufmuth die Bayerische Staatsmedaille für sein außerordentliches soziales Engagement im Aufbau einer augenoptischen Grundversorgung in Entwicklungsländern verliehen.

• Die EinDollarBrille besteht aus einem leichten, flexiblen Federstahlrahmen.

• Sie wird von den Menschen vor Ort selbst hergestellt und verkauft.

• Die Materialkosten: rund 1 US-Dollar

Unsere Schule unterstützt die Aktion seit vier Jahren.one dollar glasses

Weitere Infos zur Aktion: http://www.eindollarbrille.de/