Eine Idee hat Anklang gefunden!

Das regelmäßige Lesen der Zeitung fördert die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen und vebessert ihre Allgemeinbildung. Das macht sie fit für die berufliche Zukunft.

Mit dem Projekt "Lesepaten" möchten die Ingolstädter Zeitung, der Donaukurier, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, kostenlos die Zeitung zu lesen und zu erfahren, welches wichtige Wissen in der Tageszeitung steckt.

Das Ziel des Projektes ist, das die Tageszeitung ein fester Bestandteil im Schulalltag wird. So haben die jungen Menschen die Chance sich eine objekte Meinung zu bilden und ihr Wissen nicht nur aus den Sozialen Netzwerken zu beziehen.

Der Schule werden dafür kostenlose Exemplare des Donaukuriers zur Verfügung gestellt, die im Leseraum der Schülerbücherei ausliegen. Dieser Raum ist ganztägig geöffnet. Die Schülerinnen und Schüler können sich somit über aktuelle Ereignisse in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft informieren und ihre Lesekompetenz und ihr Allgemeinwissen verbessern.

Und wisst ihr, welcher Themenbereich am meisten Interesse erweckt? Ihr erratet es wahrscheinlich gar nicht! Es ist nicht die Weltpolitik, nicht der Lokalteil, nichts Kulturelles, nicht der Bayernteil, nichts über Prominente ... sondern? Es ist einfach nur der Sportteil! Hättet ihr das gewusst?

Claus Böhm

Einen ausführlichen Artikel dazu aus dem Donaukurier vom 18.05.2017 finden sie hier und auf donaukurier.de.

 

 

Diesmal in Zusammenhang mit der 5. WunderBar!

Wertvoll oder wertlos? Welche Bedeutung haben Werte und Tugenden in unserer Zeit.
Wie sollen wir leben? Wie wollen wir leben?
Haben wir Werte und wie beeinflussen sie unseren Alltag?
Sind Tugenden ein Überlebensprogramm für die moderne Zeit?

WW T 01


Am 18. Mai steht alles unter dem Motto "Werte & Tugenden".
Beginnend mit einem Tanztheaterstück von Jugendlichen der Ickstatt Realschule, wollen wir uns im Anschluss zu diesen zentralen Fragen austauschen.
Ein Austausch der Generationen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen zur Veranstaltung am 18. Mai finden Sie auf der Internetseite des Stadttheaters Ingolstadt.

Berichte und Fotos von der ersten Aufführung des Tanztheaterprojekts J(T)ugend gibt es hier.

 

Am 4. Juni von 13-18 Uhr findet an der Altmühlbrücke in Kipfenberg die Veranstaltung „Am Limes grenzenlos“ statt. An diesem Tag ist UNESCO-Welterbetag und dabei gibt es vor Ort Geschichte zum Anfassen, Ausprobieren und Staunen.

Kinder können jede Menge römische Spiele ausprobieren und mit Kettenhemd und Helm in die Rolle der Soldaten schlüpfen oder zusammen mit einer römischen Schulklasse Latein büffeln.

Sechstklässlerinnen und Sechstklässler der Ickstatt-Realschule schlüpfen dabei in die Rolle römischer Schülerinnen und Schüler unter der Leitung des ehemaligen Werklehrers Uli Seidler.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Marktes Kipfenberg. 

Kipf 01

  

Am Samstag, den 05.06.2017 trafen sich um 9:30 Uhr insgesamt 16 Schülerinnen aus der Klasse 9c an der Saturn Arena in Ingolstadt, wo zum 10. Mal die IHKjobfit Messe stattfand, um sich über die aktuellen Ausbildungsangebote und dualen Studiengänge zu informieren. Die Schülerinnen hatten die Möglichkeit, an über 90 Messeständen Gespräche mit Azubis, Ausbildern oder Personalchefs zu führen, an Berufscoachings und Workshops teilzunehmen. Nach einem sehr informativen, aber genauso anstrengenden Tag ließen wir diesen mit einem gemeinsamen Essen ausklingen.

M. Sonntag

 

Bei dieser Art des Unterrichts hatte die Klasse 5b viel Spaß. Denn zum „Welttag des Buches“, der von der Unesco initiiert und erstmals 1995 in Barcelona veranstaltet worden war, statteten unsere Schülerinnen und Schüler der Buchhandlung Stiebert in der Schrannenstraße in Ingolstadt einen Besuch ab. Die Realschüler verschafften sich in Begleitung ihrer Deutschlehrerin einen Einblick in das Alltagsgeschäft einer Buchhandlung. Der Inhaber Gerd Stiebert beantwortete die vielen interessanten Fragen der jungen Menschen und seine Mitarbeiterin gab wertvolle Empfehlungen für die nächste Lektüre. Nach so vielen Informationen durfte sich Klasse in der Buchhandlung umsehen, bevor sie zur Erinnerung das Buch „Das geheimnisvolle Spukhaus“ aus der Serie „Ich schenk dir eine Geschichte“ mit nach Hause nehmen durfte.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Buchhandlung Stiebert für die rundum gelungene Veranstaltung.

C. Prummer

 

 

Am 4.4.2017 durften jetzt auch unsere „Youngster“ (Jahrgänge 2005-2007) zum Stadtfinale!
An der Bezirkssportanlage Nord-West (TV 1861) trafen sich die Mannschaften von Apian-/Christoph-Schreiner-/Katharinen- und Reuchlin-Gymnasium, sowie die Ludwig-Fronhofer-Realschule und natürlich wir, die Ickstätter, zum großen Turnier.

Vor den Spielen mussten sich alle Spieler zunächst in einem Technikparcour beweisen. Abgeprüft wurden hier das saubere Passspiel, Dribblings und ein gezielter Torschuss. Für einen reibungslosen Ablauf wurden hier sogar professionelle Schiedsrichter eingesetzt, die im gesamten Turnierverlauf auch die Spiele auf den Kleinfeldern gepfiffen haben.

Unsere Mannschaft bestritt drei Spiele, konnte sich nach jeweils guten ersten Halbzeiten aber leider nicht durchsetzen und musste sich letztendlich immer geschlagen geben. Dennoch konnten unsere Jungs mehrere Erfahrungen sammeln und sich von den Turniersiegern in Sachen Taktik, Spielfreude und Disziplin inspirieren lassen. Herauszuheben ist die Leistung von Enis Jashari. Er war nicht nur sicherer Schütze im Technikparcour, sondern war als Kapitän der Mannschaft auf und neben dem Platz stets ein Vorbild für seine Mitspieler.

Im Kader: Cacan Ari, Daller Maximilian, Deierl David, Dzafic Bakir, Erdem Ensar, Jashari Enis, Gümüs Deniz, Kamenjaseric Matteo, Bereket Haile, Koch Nico

Folgende Bilder zeigen Eindrücke aus dem Training der Fußball-AG, aus der die Mannschaft entstanden ist und nach der Siegerehrung des Stadtfinals.

 

Am 26. April begab sich die Klasse 9c auf eine Betriebsbesichtigung der Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt in die Hauptzentrale in Ingolstadt. Frau Niebler, die sich um Auszubildende und Praktikanten kümmert, hat der Klasse die Ausbildungsmöglichkeiten näher gebracht. Die 9c zeigte großes Interesse und beteiligte sich sehr aktiv am Geschehen. Mit sehr vielen Fragen und Fakten wurde auf die Schüler eingegangen.
Nach der geschichtlichen Entwicklung der Sparkasse wurde die Klasse mit einer Brotzeit versorgt, um gestärkt in den zweiten Teil zu starten. Es wurden die Bankgeschäfte besprochen, zum Beispiel die Bank als Kreditinstitut oder als Immobilienvermittler. Die Schüler konnten ihr theoretisches Vorwissen aus dem Unterricht mit einbringen und durch den Vortrag aus der Praxis erweitern.
Trotz des schlechten Wetters hat sich die Klasse sehr über den Unterrichtsgang und den Einblick in die Praxis gefreut und verließen das Unternehmen mit sehr vielen neuen Einblicken und großer Begeisterung.

Anna Sitenko und Julia Deppner
Monika Schreiner

 

Seite 1 von 6

Terminübersicht

Kontaktdaten

Freiherr-von-Ickstatt-Schule
Staatliche Realschule Ingolstadt I
Von-der-Tann-Straße 1
85049 Ingolstadt

Telefon     
0841-305 404-00
Fax 0841-305 404-99
E-Mail verwaltung@
irs.ingolstadt.de

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo - Fr       7.30 - 13.30 Uhr

Telefonisch ist die Schule ab 7.00 Uhr erreichbar.


Unsere Homepage wird vom Freundeskreis der Ickstatt-Realschule unterstützt.

LWM Logo


Go to top